Kategorien

Andere Kategorien

Batterie VARTA LA95 Professional AGM 95Ah

AGM Batterien

Eine AGM-Batterie (absorbent glass mat) ist ein fortschrittlicher Blei-Akkumulator. Die Technologie basiert auf einem absorbierenden Glasvlies, der Elektrolyt ist darin vollständig gebunden und agiert als elektrischer Leiter.

Als Elektrolyt dient mit Wasser verdünnte Schwefelsäure. Die Matte aus Mikroglasfasern nimmt die Batteriesäure auf, hält diese wie ein Schwamm fest, stellt den kontinuierlichen Kontakt zwischen den Platten und dem Elektrolyten sicher und gewährleistet so die Zyklenfestigkeit.

Die fortschrittliche Technik bietet hohe Effizienz, Sicherheit und eine längere Lebensdauer als bei anderen Blei-Säure-Batterien.

Warum sind VRLA-Batterien wartungsfrei?

Beim Laden und Entladen von Blei-Säure-Akkus entsteht Wasserstoff, der bei den klassischen Nassbatterien mit der Zeit austritt und das Nachfüllen mit destilliertem Wasser nötig macht. Bei VRLA-Batterien wird der erzeugte Wasserstoff intern rekombiniert, es gibt keine Öffnungen zum Nachfüllen und die Akkumulatoren sind daher wartungsfrei.
Ladekapazität und Lebensdauer der Batterie

Je größer die Kapazität, desto größer die Bauform und desto höher auch der Anschaffungspreis. Die Ladekapazität gibt die Menge elektrischer Ladung an, die laut Herstellerangaben gespeichert ist.

Die Angabe erfolgt als Nennkapazität in Amperestunden (Ah). Ein 12V-Bleiakku mit einer Kapazität von 75 Ah kann zum Beispiel über 15 Stunden Strom von 5 Ampere liefern (15 h x 5 A = 75 Amperestunden). AGM-Batterien dürfen zu rund 50 bis 80 Prozent entladen werden, ohne Kapazität durch schädliche Tiefentladung einzubüßen. Besonders beliebt ist die AGM Batterie mit einer Kapazität von 100Ah und 120Ah.

Die Anzahl von Lade-Entlade-Zyklen gibt die Lebensdauer an. Bei konventionellen Nassbatterien liegt diese bei weniger als 400 Zyklen, hochwertige AGM-Batterien erreichen bei 50 Prozent Entladung rund 1.000 Zyklen. Entladungen von bis zu 80 Prozent überstehen die Akkumulatoren relativ problemlos.
Die Vorteile der 12V-Akkus mit AGM- Technologie

Im Vergleich zu 12V-Nassbatterien erreichen die weiterentwickelten Akkumulatoren eine dreifache Zahl an Ladezyklen. Der Leistungsvorsprung zählt zu den wichtigsten Kriterien für den Kauf. Mit ihrer langen Lebensdauer, der starken Leistung und hohen Sicherheit sind sie für zahlreiche Einsatzoptionen die richtige Wahl. Während 12V- Nassbatterien nur zu 50 Prozent entladen werden sollten, können Sie die Kapazität der AGM Batterie 100Ah 12V bis zu 80 Prozent nutzen, ohne diese durch eine Tiefentladung zu schädigen.

Im Vergleich zu 12V-Gel-Batterien haben 12V-AGM-Batterien einen niedrigeren Innenwiderstand und können in kurzen Zeitabständen große Strommengen abgeben. Daher eignen sie sich zum Beispiel als Starterbatterie im Auto. Konventionelle Gel- Batterien sind für den Betrieb als Versorgungsbatterie ausgelegt. Die Zyklenzahl der Gel- Batterien beträgt rund 500 Zyklen, AGM-Batterien erreichen die doppelte Zyklenzahl und sind schneller aufladbar.

Im Vergleich zu 12V-Lithium-Ionen-Batterien ist die Zyklenlebensdauer geringer, die Selbstentladung höher, die nutzbare Kapazität geringer und das Gewicht höher. Als Speicherbatterie im Wohnmobil und auf Booten sind Lithium-Batterien die ideale Wahl.

Zeigt alle 12 Ergebnisse

Top
X